Martin Heidegger's 1. Nietzsches Metaphysik, 2. Einleitung in die Philosophie - PDF

By Martin Heidegger

ISBN-10: 3465035224

ISBN-13: 9783465035220

Show description

By Martin Heidegger

ISBN-10: 3465035224

ISBN-13: 9783465035220

Show description

Read Online or Download 1. Nietzsches Metaphysik, 2. Einleitung in die Philosophie - Denken und Dichten PDF

Similar german_1 books

Get Sprengstoff PDF

Mild indicators of wear and tear!

Additional resources for 1. Nietzsches Metaphysik, 2. Einleitung in die Philosophie - Denken und Dichten

Sample text

D i e nihilistische Verneinung der Vernunft schaltet aber das D e n k e n (ratio) nicht aus, sondern nimmt es in den Dienst der Tierheit (animalitas) z u r ü c k . Allein, auch die Tierheit ist g l e i c h e n t s c h i e d c n und zuvor schon umgekehrt. Sie gilt nicht m e h r als die bloße Sinnlichkeit und das Niedrige i m M e n s c h e n . D i e Tierheit ist der l e i b e n d e , d . h . der aus sich drangvolle und alles ü b e r d r ä n g e n d e » L e i b « . Dieser N a m e nennt die ausgezeichnete Einheit des Uerr- schaftsgebildes aller Triebe, D r ä n g e , Leidenschaften, die das L e b e n selbst » w o l l e n « .

I 3 e r W i l l e zur M a c h t geht als Ubermächtigung seiner selbst wesenhaft in sich selbst zurück u n d gibt so d e m S e i e n d e n i m G a n z e n , d . h . d e m » W e r d e n « , einen einzigartigen Charakter der B e w e g t h e i t ^ p i e W e l t b e w e g u n g hat somit keinen irgendwo für sich bestehenden u n d gleichsam ajs M ü n d u n g s g e b i e t das Werden aufnehmenden » Z i e l z u s t a n d « , andererseits aber setzt der Wille zur M a c h t nicht n u r zuweilen seine bedingten Z i e l e , ist als Ubermächtigung ständig umejjxegs^zu s e i n e m W e s e n .

D e r » e x t r e m e Nihilismus« erkennt, daß es keine » e w i g e Wahrheit an sich« gibt. Sofern er es nur bei der Einsicht b e w e n d e n läßt u n d d e m Verfall der bisherigen obersten Werte lediglich zuschaut, bleibt der » e x t r e m e Nihilismus« »passiv«. D a g e g e n greift der »aktive« Nihilismus ein, stürzt u m , i n d e m er sich aus der bisherigen Art zu leben herausstellt u n d d e m , was absterben will, erst recht n o c h » d a s Verlangen z u m E n d e « eingibt (vgl. W . ζ.

Download PDF sample

1. Nietzsches Metaphysik, 2. Einleitung in die Philosophie - Denken und Dichten by Martin Heidegger


by Kevin
4.4

Rated 4.74 of 5 – based on 28 votes